Sprenge deine Ketten und verändere die Welt! – Gestalte deine Muster, denn deine Muster gestalten dich!

Wir bilden in unserem Leben häufig Glaubenssätze anhand unserer Erfahrungen, die verhindern das wir Dinge versuchen oder auch schaffen, an denen wir, oder  jemand anderer, irgendwann schon mal gescheitert sind. Diese Erfahrungen werden mit der Zeit zu Gewohnheiten, auch Muster genannt!

elefant

Definition von Gewohnheiten: „durch häufige und stete Wiederholung selbstverständlich gewordene Handlung, Haltung, Eigenheit; etwas oft nur noch mechanisch oder unbewusst Ausgeführtes“

Neuronen Verbindungen werden umso stärker, je häufiger sie benutzt werden. Sie bilden in unserem Gehirn  Muster, doch diese sind nicht unveränderlich. Unser Gehirn ist plastisch und lässt sich durch neues Denken und Hinterfragen verändern.

Also sprenge deine Ketten, denn es ist nur der Glaube an das unmögliche, der die Berge vor dem versetzt werden schützt 😉

Damit es dir nicht so geht wie dem Elefanten auf dem Bild, schau dir das Video an!

Advertisements

Von was lassen sie sich manipulieren?

Vor kurzem bin ich bezüglich ES- Mind von einer Klientin gefragt worden, ob Hypnose nicht auch manipulativ ist? Ich sagte: Natürlich, alles ist Manipulation! Jegliche Art von Medien – sei es die Tageszeitung, Nachrichtensendung, Spielfilme, die Werbung, das Radio und auch alle zwischenmenschlichen Gespräche die sie führen, verändern ihr Bewusstsein. Jedes Coaching und jede Motivation ist Manipulation, denn sonst würden sie ja auch nicht funktionieren. Erziehung ist eine über Jahre andauernde Manipulation der Kinder. Auch die Schule ist nichts anderes. Kurz gesagt: „Keine Manipulation – keine Veränderung!

manipulation

Wenn jemand beispielsweise das Rauchen aufhören möchte, will er diese Verhaltensweise aufgeben. Dazu gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Herangehensweisen. Damit ihm das gelingt, kann er sich beispielswiese alle negativen Auswirkungen vor Augen führen. Wie schädlich diese Angewohnheit ist und was körperlich alles dadurch passiert. Auch sich mal durchzurechnen wieviel Geld man schon und auch noch verrauchen wird, ist eine gute Möglichkeit sich zu motivieren. Man kann sich zudem auch die positiven Veränderungen bewusst machen, die ein Aufgeben des Rauchens mit sich bringen und was dadurch für einen alles möglich wird.

Wenn man (schlechte) Angewohnheiten aufgeben, oder neue und sinnvolle in sein Leben intergrien möchte, kommt man nicht drum rum sich zu ändern. Der Entscheidung zu dieser Änderung ist schon eine Manipulation vorausgegangen, wie auch immer diese ausgesehen hat. Es kann der Arzt gewesen sein der gemeint hat man soll mit dem Rauchen aufhören, oder ein paar Kilo abnehmen. Oder es hat einem ein Gespräch mit Freunden, eine Dokumentation im Fernsehen, oder auch ein gutes Buch dazu veranlasst diese Entscheidung zu treffen. Wenn man sich in der Folge Hilfe und Unterstützung sucht, will man sich ja in diese Richtung manipulieren lassen.

Auch die Werbung arbeitet mit Manipulation auf höchstem Niveau. Es kommen indirekte Kommunikationstechniken, unterschwellige Botschaften und eine Vielzahl von Suggestionen zum Einsatz. Und im Internet (ver)folgt sie einem sogar. Suchen Sie zum Beispiel mal im Netz nach bestimmten Dingen, sagen wir mal bestimmten Schuhe. Dann erhalten Sie die nächsten Tage wenn Sie sich die Wettervorhersage ansehen, oder Sie auf anderen Portalen im Web unterwegs sind, Empfehlungen genau dieser Produkte. Sie werden im wahrsten Sinne des Wortes verfolgt, mit dem Ziel Produkte an sie zu verkaufen. Man möchte sie zum Kaufen animieren, also manipulieren.

Auch die körperorientierte Faszien Behandlung ist Manipulation, denn es werden Faszien Manipulationstechniken angewendet. Anders wäre ja auch gar keine Veränderung der Körperstruktur möglich. Wenn jemand mit dem Ziel einer besseren Körperhaltung, mehr Beweglichkeit und einem entspannten, leistungsfähigen Körper zu mir kommt, will er sich ja in diese Richtung verändern (lassen). Ich verhelfe ihm durch gezielte Manipulation der Körperstruktur zu genau diesem Ziel.

Unter Manipulation ist also nicht grundsätzlich etwas Schlechtes, sondern ein neutraler und wertfreier Begriff zu verstehen. Der Name ist in unserem Sprachgebrauch jedoch negativ behaftet. Er leitet sich aus dem lateinischen „manus“ (Hand) und „pler“ (füllen) ab. Wörtlich bedeutet das eine Handvoll haben, also etwas in der Hand haben und bezeichnet eine gezielte (meist verdeckte) Einflussnahme auf verschiedene Prozesse. Wir werden sozusagen von etwas (oder jemanden) geprägt das wir an uns ran lassen, oder mit was wir uns beschäftigen. Die Frage ist also nicht – Manipulation, oder nicht? Sondern von was lassen wir uns manipulieren?

Denken sie selbständig nach, und wählen sie genau aus was sie auf sich einwirken lassen. Denn auch wenn sie nicht bewusst wahrnehmen wie manche Manipulationen (beispielsweise in der Werbung) stattfinden, haben sie doch Auswirkungen und verändern ihr Bewusstsein.
Manipulation ist allgegenwärtig und sie können ihr nicht entkommen. Sie können sich aber sehr wohl aussuchen von was, oder wem sie sich manipulieren lassen und wie diese Manipulation aussieht.

Stellen Sie sich vor Sie sind mit dem Auto unterwegs und hören ihren Lieblingssong im Radio. Sie drehen die Musik lauter und sind sofort spürbar besser drauf. Das Lied hat Sie also zu besserer Laune manipuliert. Plötzlich nimmt ihnen ein anderer Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt. Er glaubt er ist im Recht und hupt und beschimpft Sie noch dazu wie verrückt. Nun liegt es an ihnen, ob Sie sich von ihm zu schlechter Laune und Ärger manipulieren lassen. Oder sich denken ist schon gut, ihn anlächeln und freundlich zuwinken 🙂 . Letzteres ist zwar nicht (immer) einfach, aber natürlich die bessere Alternative.

Das Beste wäre natürlich, wenn man sich immer die Dinge aussuchen kann die einen manipulieren, und man nur noch die annimmt die einen gut tun. Mit einer positiven und gelassenen Einstellung und entsprechender Übung gelingt einem das auch. Zwar mit Sicherheit nicht immer, dafür aber immer öfter 🙂 !

Und statt sich ständig manipulieren zu lassen – wie wäre es denn, wenn Sie sich mal selbst manipulieren? Zum Positiven selbstverständlich 😉 !